Am 365-Euro-MVV-Jahresticket festhalten

Appell an den Starnberger Landrat und Kreistag

Ich appelliere an den scheidenden Starnberger Landrat Roth, an der Einführung des 365-Euro-Tickets für Jugendliche/Auszubildende ab dem 1. August wie geplant  festzuhalten und das Projekt auf keinen Fall zu verschieben. Es darf nicht sein, dass der Starnberger Landkreis aus diesem - für 360.000 junge Menschen im gesamten MVV-Tarifgebiet - ökologisch wie sozial so wichtigem Projekt ausschert und damit das ganze Projekt zum geplanten Zeitpunkt zu Fall bringt.

Nach der Entscheidung des Kreistages, angesichts der durch die Corona-Krise zu erwartenden finanziellen Herausforderungen des Landkreises, den Beschluss zur Einführung des 365-Euro-Jahrestickets, zu vertagen, appelliere ich an alle Beteiligten: Wir dürfen diese für den gesamten Großraum München wichtige Entscheidung des MVV vom Dezember letzten Jahres nicht kurzfristig über den Haufen werfen. Bei allem Verständnis für die großen wirtschaftlichen Sorgen, die uns derzeit plagen, sollten wir das Vertrauen der jungen Generation in unsere politischen Entscheidungen nicht aufs Spiel setzen. Wir verlangen den Familien derzeit sehr viel ab – da sollten sie sich umgekehrt auch auf uns verlassen können.

Außerdem möchte ich auch an die ökologischen Kosten einer Verschiebung erinnern: Auch das Hinausschieben der CO²-Reduktion wird ungeahnte finanzielle Herausforderungen mit sich bringen. Die Klimakrise ist immanent und droht schlimmer und teurer zu werden je länger wir CO²-vermindernde Maßnahmen hinausschieben.

Ich fordere deshalb: Wir dürfen die Unterstützung des Freistaats, der zu seinem Angebot der Kostenübernahme von 2/3 weiterhin steht, nicht ausschlagen und müssen den Beitrag des Landkreises Starnberg wie schon besprochen leisten – jetzt und nicht erst in der fernen Zukunft. Der Großraum München zählt auf uns!

Liste

Kalender

26. Jun, 15:00 Uhr

Vorstellung Friedensgutachten 2020

Gespräch im Bayerischen Landtag

01. Sep, 09:00 Uhr

Weltfriedenstag des DGB in...

zur Erinnerung an den Beginn des Zweiten Weltkriegs