Für den Petitionsausschuss unterwegs

Auf der Eselfarm Asinella

05.07.21 –

Erneut war ich vor Ort und habe für das Fortbestehen der liebenswerten Eselfarm Asinelle bei Pähl gekämpft. Die Presse berichtete über diesen Ortstermin des Petitionsausschuss des Landtags, bei dem leider keine Vertreter*in des Landratsamtes anwesend war. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten kommt zu dem eindeutigen Schluss: „Es handelt sich um Landwirtschaft im Sinne von § 201 BG“. Die damit festgestellte Privilegierung sollte endlich auch vom Landratsamt anerkannt werden.

Leider ist das Schicksal der Esel und ihrer Besitzer nach wie vor ungewiss. Immerhin hat nun der Gemeinderat Pähl mit knapper Mehrheit den Schaf- und Eselstall genehmigt – ein kleiner Teilerfolg, über den ich mich sehr freue. Ich gebe also die Hoffnung nicht auf und werde mich weiter dafür einsetzen, dass die Eselfarm bleiben darf.