Antragspaket für Europa

Stärkung des gemeinsamen europäischen Wissenschaftsraumes

Teilen!

04. Apr. 2019 –

Während die aktuelle Politik der schwarz-orangen Landesregierung europäische Errungenschaften eher untergräbt als fördert (z.B. durch die Wiedereinführung von Grenzkontrollen), steht für uns Grüne fest: Bayerns Zukunft liegt in einem geeinten Europa! Wir Landtags-Grünen stehen für eine Bayerische Europapolitik, die Motor statt Bremse im Prozess der europäischen Einigung ist. Dementsprechend haben wir unter der Federführung unseres europapolitischen Sprechers Florian Siekmann ein Antragspaket vorgelegt, dass diesem Anspruch gerecht wird.

Als forschungspolitische Sprecherin habe ich mich dabei in einem Teilantrag - gemeinsam mit meiner Fraktionskollegin Verena Osgyan - vor allem für die Stärkung des gemeinsamen europäischen Wissenschaftsraumes ausgesprochen. Denn gerade in der Wissenschaft brauchen wir in Zukunft mehr statt weniger Europa. Der Weg zu Innovation und Erkenntnisgewinn führt nicht über Kleinstaaterei, sondern über Internationalisierung und Öffnung der Forschungs- und Hochschullandschaft. Wir wollen daher ein klares Bekenntnis für europäische Wissenschaftspolitik abgeben und fordern den Freistaat auf, in allen Bereichen die Europäisierung und Internationalisierung der Wissenschaftspolitik auszubauen.

« Zurück | Nachrichten »

  • Nachrichten Kategorien
  • Europa
  • Forschungspolitik

Kalender

08. Aug, 11:20 Uhr

Augsburger Hohes Friedensfest

Ein Feiertag, der sich dem Gedanken der Toleranz und des Friedens widmet

19. Aug, 00:00 Uhr

Religions for Peace

Größtes weltweites interreligiöses Treffen in Lindau

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.