Bayerische Forschungsexzellenz nutzen

Mehr Investitionen in nachhaltige Forschung nötig

19.11.2020 –

Der Erkenntnisgewinn des Bayerischen Ministerpräsidenten beim virtuellen bayerischen Digitalgipfel nach mehr Investition in die Forschung ist zu begrüßen. Schön, dass Herr Söder nun endlich den Zusammenhang zwischen Politik und Wissenschaft auch in Sachen Klimaschutz entdeckt, denn wie bei der Corona-Pandemie müssen auch im Klimaschutz politische Maßnahmen wissenschaftlich untermauert werden. Die Landtags-Grünen fordern schon lange mehr Forschungsinitiativen in den Bereichen Energie und Klimaschutz.

Bayern muss als starke Wirtschaftskraft und Forschungsstandort in Deutschland eine Vorreiterrolle einnehmen und aufzeigen, wie der Klimaschutz effizient, kostengünstig und reibungslos gelingen kann. Die Söderregierung muss endlich eine transdisziplinäre Forschungsoffensive im Bereich des Klimaschutzes, der Energieerzeugung, -übertragung, -speicherung und -nutzung vorantreiben.

Am Forschungsstandort Bayern ist das Innovations- und Verbesserungspotential im Bereich der Energiewende enorm, durch gezielte Forschungsvorhaben könnte es besser genutzt werden. Dafür bedarf es aber auch mehr Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten und eine inter- und transdisziplinäre Forschungsperspektive.

Kalender

19. Feb, 15:00 Uhr

19. Internationale Münchner...

Frieden und Gerechtigkeit gestalten - Nein zum Krieg

26. Feb, 18:30 Uhr

Gemeinsames Haus Europa - Für ein...

Online-Jahreskonferenz der Kooperation für den Frieden

Der ganze Kalender »