Dokumentation zum Symposium

„Krisen vorbeugen - Konflikte lösen. Friedens- und Konfliktforschung in Bayern stärken“

23.12.21 –

Pünktlich zur Bescherung ist die Dokumentation meines Symposiums „Krisen vorbeugen - Konflikte lösen. Friedens- und Konfliktforschung in Bayern stärken“, das am 1. Oktober im Bayerischen Landtag stattfand, aus dem Druck gekommen. Die Dokumenation hält die Ergebnisse der Veranstaltung in Wort und Bild fest und kann hier auch als PDF heruntergeladen werden. Sie dokumentiert dieses erfolgreiche erste Vernetzungstreffen vieler Wissenschaftler*innen aus ganz Bayern. Mein herzlicher Dank geht an dieser Stelle noch einmal an all diejenigen, die aktiv an der Vorbereitung und Durchführung mitgewirkt und zum Gelingen beigetragen haben.

Selbstverständlich wollen wir gemeinsam den Schwung des Symposiums nutzen und im Frühjahr die weitere, nun auch thematische Vernetzung angehen. Mit unserem Ziel, die Vernetzung und Stärkung der bayerischen Friedens- und Konfliktforschung voranzubringen, haben wir im weiteren Blick,  die Krisenprävention und zivile Konfliktbearbeitung stärker im gesellschaftlichen Diskurs wie auch in der Politik zu verankern. Denn das ist die übereinstimmende Erkenntnis der Friedens- und Konfliktforschung: Krisenprävention und zivile Konfliktbearbeitung ist im Vergleich zu militärischen Einsätzen unvergleichlich kostengünstiger, effektiver und vor allem mit wesentlich geringerem Leid und Schäden für Mensch, Umwelt und Klima verbunden.

Auf diesen nächsten Schritt freue ich mich schon sehr! Bis dahin wünsche ich eine erholsame, wunderbare Weihnachtszeit und ein glückliches und vor allem gesundes, neues Jahr 2022, das hoffentlich das Ende dieser Pandemie einläutet.

Viel Freude an der Lektüre!

Ihre Anne Franke/ Eure Anne