• So
  • 16
  • Feb 20
  • 15:00
Teilen!

Nachbetrachtung zur Münchner Sicherheitskonferenz

Unmittelbar nach Ende der 56. Münchner Sicherheitskonferenz (14.-16.02.2020) lädt die Petra-Kelly-Stiftung zu einer Podiumsdiskussion ein, um mit Teilnehmenden die Konferenz aus deutscher Perspektive zu bewerten. Wie in den Vorjahren soll damit etwas mehr Transparenz gegenüber der kritischen Öffentlichkeit geschaffen werden. Was waren die herausragenden Themen der diesjährigen Sicherheitskonferenz, was wird von Deutschland erwartet, welche Antworten sollte die deutsche Politik formulieren?

ReferentInnen:

Paul-Anton Krüger (stellv. Ressortleiter Außenpolitik, Süddeutsche Zeitung), Omid Nouripour, (MdB
außenpolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion), Jeffrey Rathke (President, American Institute for Contemporary German Studies, Johns Hopkins University, Washington, DC), Anja Ufermann (zert. Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Mitglied der Projektgruppe Münchner Sicherheitskonferenz verändern e.V.)

Moderation: Jutta Prediger (Hörfunkredakteurin, Bayerischer Rundfunk)

Mehr Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:

München, Presseclub, Marienplatz 22

Partner:

Heinrich-Böll-Stiftung

 

« Zurück | Kalender »